14.12.01 15:14 Uhr
 934
 

Nach massivem Druck: E-Book-Hacker wird freigelassen

Das Verfahren gegen Dmitry Sklyarov wird eingestellt. Er wurde auf einer Tagung mit Hilfe des 'Digital Millennium Copyright Act' (DMCA) verhaftet. Zuvor hatte er ein Programm kreiert, mit dem man den Kopierschutz von Adobes E-Books umgehen kann.

Der DMCA war zuvor auf heftige Gegenwehr gestoßen, so dass Sklyarov von den DMCA-Gegnern so starke Unterstützung bekam, dass selbst der eigentliche Geschädigte Adobe sich aus dem Verfahren zurückgezogen hat.

Bedingung ist allerdings, dass Sklyarov gegen seinen russischen Arbeitgeber Elcomsoft aussagt. Dieser beruft sich jedoch auf russisches Recht, nach dem man Software kopieren können muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Druck, E-Book
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?