14.12.01 14:06 Uhr
 123
 

Italienische Bänker haben Sexualprobleme wegen Euro-Umstellung

Eine Untersuchung bei italienischen Bankangestellten zeigte, dass rund 64 Prozent von ihnen wegen der Euro-Umstellung sexuelle Probleme mit ihren Partnern haben.

Vor allem die wegen der Umstellung anfallenden Überstunden sowie Versagensängste, die Alpträume auslösen, seien hinderlich beim Sex.
Das sogenannte 'Euro-Syndrom' ist geboren.

980 Bankangestellte wurden für diese Untersuchung befragt.
Stress und die geforderte Leistung bei der Einführung der neuen Währung hindert die 'Einführung' im heimischen Bett.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Italien, Umstellung
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?