14.12.01 13:56 Uhr
 37
 

Mann sprengt sich in Bahnhof in die Luft

In Victoria hat sich ein Mann, mit selbst gebastelten Sprengsätzen, die er sich an den Körper geklebt hatte im Bahnhof der Lara-Railway-Station in die Luft gesprengt.
Anschließend sei es zu noch vier weiteren Explosionen gekommen.

Der Mann wurde Stunden später tot auf den Gleisen gefunden.
Notärzte die den Mann behandeln wollten konnten nicht zum Unfallort gelangen, da die Polizei befürchtete, dass es dort noch zu weiteren Explosionen kommen könnte.

Erst nachdem ein Bombenkommando der Polizei den Tatort abgesichert und durchsucht hatte, konnten die Notärzte zu dem Mann vordringen.
Man stellte nur noch den Tod des Attentäters fest.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Luft, Bahnhof
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?