14.12.01 13:13 Uhr
 402
 

Opel: Doppelt so viele Kündigungen wie zuerst angenommen

Im Opelwerk in Bochum werden nicht wie bisher angenommen 500, sondern insgesamt rund 1000 Stellen gestrichen. Das ist doppelt so viel wie zunächst angekündigt. Mit den Streichungen will Opel die Produktivität des Werkes erhöhen.

Opel rechnet mit weiterem Nachlass an Verkäufen. So wurden dieses Jahr bereits 8000 Fahrzeuge weniger verkauft als letztes Jahr. Mit 137 500 Fahrzeugen sind das die geringsten Zahlen seit 1994.

Opel versucht zumindest ein Minimum von 650 Fahrzeugen pro Tag in diesem Werk zu halten. Dieses Jahr mussten die Bänder schon mehr als einmal angehalten werden, weil die Nachfrage an Autos von Opel zu gering war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Kündigung
Quelle: www.auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?