14.12.01 11:00 Uhr
 1.331
 

Gammablitze lösen Evolutionsschübe aus

Schon seit Jahren messen Forscher ständig heftige Gammablitze. Wo sie herkommen und was sie auslöst, ist bis heute unbekannt. Forscher nehmen an, dass diese bei der Explosion sehr massereicher Sterne in anderen Galaxien entstehen.

Statistische Untersuchungen ergaben, dass ca. 1000 dieser Explosionen während der Existenz der Erde auch in unserer Milchstrasse stattgefunden haben.
Die folgenden Gammaschauer sind so heftig, dass sie auf jeden Fall die Entwicklung der Erde stören.

Stören ist nicht das richtige Wort, denn durch die Gammaschauer gab es Mutationen, die höchstwahrscheinlich die Evolution auf unserem Planeten maßgeblich mitbestimmten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Evolution, Gammablitz
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?