14.12.01 09:57 Uhr
 51
 

Klage gegen Hacker fallen gelassen

Die kalifornische Staatsanwaltschaft hat die Anklage gegen einen russischen Hacker fallen gelassen, weil er nun gegen seinen Arbeitgeber, eine russischen Softwarefirma aussagen will.

Fünf Monate nach seiner Festnahme durch das FBI ist der 26-jährige Sklyarow auf Kaution freigelassen worden, die in Moskau bezahlt werden musste.

Nun geht es jedoch dem Software-Hersteller an den Kragen: die Software der Firma kann den Kopierschutz von E-Books knacken und verstößt somit gegen den Digital Millenium Copyright Act.


WebReporter: cybermotte
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Hacker
Quelle: www.pipeline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?