14.12.01 04:36 Uhr
 30
 

Berliner Philharmonie: Kampf gegen Handys und Bonbonpapier

Die Berliner Philharmonie hat sich jetzt einiges einfallen lassen, um Besucher und Musiker in Zukunft vor störender Geräuschkulisse zu bewahren, wie Intendant Franz Xaver Ohnesorg jetzt bekannt gab.

Zahlreiche Besucher und Künstler hatten sich über die störenden Geräusche beschwert. Ohnesorg, der zuvor in New York die Carnegie Hall leitete, konnte diese Methoden dort zuvor erfolgreich testen.

Zum einen werden in raschelfreiem Papier verpackte Bonbons kostenlos an die Besucher verteilt. Zum anderen werden die Besucher mit einer grossen Projektion gebeten die Handys während der Aufführungen abzuschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Handy, Kampf, Bonbon
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)
Täter Deutsch: Mädchen im Schwimmbad vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?