14.12.01 00:23 Uhr
 43
 

DFB-Pokal: Uerdingen unterlief gegen den 1.FC Köln ein Wechselfehler

Beim DFB - Pokal Spiel zwischen dem KFC Uerdingen und dem 1.FC Köln kam es zu einem Wechselfehler. Denn Uerdingen spielte sieben Minuten lang mit vier Nicht-EU - Spielern. Das ist nach den Regeln des DFB verboten. Erlaubt sind nur drei Spieler.

Als vierten Spieler wechselte Uerdigens Trainer Jos Luhukay den Chilenen Sebastian Rodriguez ein. Dieser schoß kurz danach den Ausgleich. Der 1.FC Köln setzte sich dann 5:3 im Elfmeterschießen durch.

Das Spiel haben die Uerdinger so oder so verloren. Denn Wolfgang Loos ist Geschäftsführer bei den 'Geißböcken' und ihm ist der Fehler während des Spiels schon aufgefallen. Wenn Köln verloren hätte, dann hätten sie beim DFB Protest eingelegt.


WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Wechsel, DFB, Pokal, DFB-Pokal, Uerdingen
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals seit 10 Jahren nicht Zlatan Ibrahimovic Schwedens Fußballer des Jahres
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?