14.12.01 00:23 Uhr
 43
 

DFB-Pokal: Uerdingen unterlief gegen den 1.FC Köln ein Wechselfehler

Beim DFB - Pokal Spiel zwischen dem KFC Uerdingen und dem 1.FC Köln kam es zu einem Wechselfehler. Denn Uerdingen spielte sieben Minuten lang mit vier Nicht-EU - Spielern. Das ist nach den Regeln des DFB verboten. Erlaubt sind nur drei Spieler.

Als vierten Spieler wechselte Uerdigens Trainer Jos Luhukay den Chilenen Sebastian Rodriguez ein. Dieser schoß kurz danach den Ausgleich. Der 1.FC Köln setzte sich dann 5:3 im Elfmeterschießen durch.

Das Spiel haben die Uerdinger so oder so verloren. Denn Wolfgang Loos ist Geschäftsführer bei den 'Geißböcken' und ihm ist der Fehler während des Spiels schon aufgefallen. Wenn Köln verloren hätte, dann hätten sie beim DFB Protest eingelegt.


WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Wechsel, DFB, Pokal, DFB-Pokal, Uerdingen
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?