13.12.01 23:29 Uhr
 43
 

Röntgenbefund: Australier hat seit über 35 Jahren Münzen im Magen

Bei einem 71-jähriger Australier wurde bei einer Magendurchleuchtung festgestellt, dass sich darin Münzen befänden, die noch vor der Umstellung in 1966 auf das Dezimalsystem stammten.

Wegen eines Autounfalls musste er zum Röntgen in die Klinik. Dort stellte der Röntgenarzt überraschend fest, dass der 71-Jährige 2 Münzen mit der alten Prägung im Magen stecken hat. Der Mann wusste nicht mehr, wie die Münzen in seinen Magen gelangten.

'Ich bin der Kerl, der immer -sogar als Nackter- Geld dabei hat', so gab der ehemalige Pferdetrainer sein Los zum Besten. Der Arzt wird ihn deswegen jetzt nicht mehr operieren. Die Andenken bleiben. Normalerweise sind Magensäfte chemische Vernichter.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Münze, Magen, Australier, Röntgen
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?