13.12.01 23:27 Uhr
 63
 

Schulgebet in den USA ist verfassungswidrig

Eine Mutter in den USA hat vor einiger Zeit gegen das verpflichtende Gebet am Beginn des Unterrichts einer Schule geklagt.

Nun hat ein Berufungsgericht in den USA in dem Bundesstaat Lousiana der Klage der Mutter Recht gegeben und das Schulgebet untersagt.

Allerdings hat erst vor kurzer Zeit ebenfalls eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofes der USA das Schulgebet bei gewissen Anlässen, wie zum Beispiel Abschlussfeiern, zugelassen.


WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?