13.12.01 19:39 Uhr
 22
 

Märkte werden durch US-Wirtschaftszahlen belastet

Die heute bekanntgebenen US-Wirtschaftszahlen haben Ängste an den Aktienmärkten vor einem weiteren konjunkturellen Tiefpunkt bestätigt.

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind zwar rückläufig, gleichzeitig sind die Einzelhandelsumsätze aber stärker gesunken als erwartet, was auf eine schwache Binnennachfrage hinweist. Die Binnennachfrage beträgt ca. zwei Drittel des BIPs der USA.

Der Rückgang des Einzelhandelsumsatzes in der USA ist der Höchste seit 1992.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Wirtschaft
Quelle: www.vwd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?