13.12.01 17:29 Uhr
 35
 

Wussow fordert die Presse auf Harald Juhnke in Ruhe zu lassen

Ausgerechnet Klausjürgen Wussow, der selber im Scheidungskrieg mit seiner zukünftigen Ex-Frau Yvonne die Presse für seine Zwecke benutzt, fordert jetzt die Zeitungen auf Harald Juhnke in Ruhe zu lassen.

Die Zeitungen sollten nicht zuviel über die aktuelle traurige Verfassung von Harald Juhnke schreiben, sondern nur über die schönen vergangenen Dinge. Wussow der genauso alt ist wie Juhnke sei bestürzt über dessen Schicksal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Presse, Ruhe
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?