13.12.01 17:26 Uhr
 11
 

Autobahn 42 wegen wilder Bullen gesperrt

Die Polizei in Gelsenkirchen mußte Donnerstag-Vormittag die A42 sperren, da zwei Bullen die eigentlich zum Metzger sollten, aus dem Schlachthof geflüchtet waren. Zuvor hatte man sich eine wilde Verfolgungsjagd durch die Stadt geliefert.

Nachdem die beiden Stiere in der Stadt noch erfolgreich flüchten konnten, ging die Jagd weiter über einen Friedhof, wo eine Beerdigung unterbrochen werden mußte, weil sich die Trauergäste aus Angst in der Leichenhalle verbarrikadiert hatten.

Auf der vollgesperrten Autobahn, wo die Bullen nach dem Friedhof hingelangten wurden sie schließlich von einem Jäger erschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autobahn, Bulle
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?