13.12.01 16:48 Uhr
 43
 

Jodsalz-Aufnahme: Ohne Risiko - im Gegenteil

Falschmeldungen über Gefährdungen mittels Jodsalz verunsicherten in letzter Zeit die Verbraucher. Manche Menschen wären durch die Jodsalz-Verabreichung in vielen Lebensmittel gesundheitlich gefährdet, so auch Allergiker. Dies wurde jetzt dementiert.

Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) weist eindeutig darauf hin, dass die Jodsalz-Zugabe für alle eine wertvolle Bereicherung sei. So ist gewiss, dass 40% aller Bürger an Jodmangel leiden.

Schilddrüsenerkrankungen und nachfolgende hormonell negative Auswirkungen sind für viele der Grund einer jodarmen Ernährung. Von einer zu starken Jodaufnahme, wie das Essen von Algen-Erzeugnissen und zusätzliche Jodmedikamente wäre jedoch abzuraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Aufnahme
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?