13.12.01 14:47 Uhr
 32
 

Bei Arcor droht ein massiver Personal-Abbau

Das 'Handelsblatt' hat erfahren, dass bei Arcor mehr als 1.000 Arbeitsplätze von 8.900 abgebaut werden sollen, weil deren Mehrheitsbesitzer Vodafone darauf drängt, dass Arcor seine Kosten drückt.

Der Umsatz lag im Vorjahr bei 1,6 Mrd. Euro, sackte aber im laufenden Jahr ab und erfüllte so das erwartete Wachstum nicht.
Arcor ist im Festnetz-Bereich der größte Konkurrent der Telekom, die wiederum den Zugang zum Ortsnetz für Arcor behindere.

Doch auch die sinkenden Preise in der Branche habe zu den enttäuschenden Zahlen geführt.
Arcor gab zu, dass für das nächste Jahr ein Stellenabbau geplant sei und der Betriebsrat des Unternehmens betrachtet auch die Größenordnung für realistisch.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Person, Personal, Persona, Abbau
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?