13.12.01 14:29 Uhr
 55
 

Spam bekommen - und dafür als Ausgleich Schadensersatz

In Washington hat ein Mann von vier verschiedenen Spam-Mail-Verschickern gerichtlich 2000 Dollar erstritten. Die Spam-Mailer hatten gegen die Anti-Spam-Gesetze des Staates Washington verstoßen.

Die 'SpamCon'-Organisation hält dies für einen großen Sieg, weil, wenn Spamsender für jede Spam-Mail Schadensersatz bezahlen müssten, würde sich ihr Geschäft nicht mehr lohnen.

Dies hat noch den speziellen Hintergrund, dass es einen immer größeren Trend gibt, Spam-Mailer auf Schmerzensgeld zu verklagen.


WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schaden, Schadensersatz, Spam, Ausgleich
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?