13.12.01 14:28 Uhr
 605
 

Anonymität illegal?

Mitarbeiterinnen einer Kölner Babyklappe müssen Namen der Mutter nennen, die ein Kind abgab, jedoch weigern sie sich noch einen Namen zu nennen. Obwohl die Staatsanwaltschaft entschied, dass die Frauen vom Sozialendienst keiner Schweigepflicht unterliegen.

Dieser Fall ist in Deutschland noch nicht vorgekommen, wobei es rund 30 Babyklappen im Bundesgebiet gibt. Jetzt droht einer der Frauen Beugehaft.

Dieser Beschluss könnte möglicherweise Konsequenzen für Deutschland haben: Die Mitarbeiter von Sozialendiensten mit Babyklappen und ähnlichen Institutionen könnten den Frauen keine Anonymität mehr gewährleisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enrico_hessi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: legal, illegal, Anonymität
Quelle: www.meissennet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Bremervörde: Gaffer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Nicaragua: Dorfpfarrer verbrennt Frau, weil diese der "Teufel selbst" sei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?