13.12.01 13:54 Uhr
 232
 

Porno-Heft schützt seine erotische Werbung mit stinkendem Misthaufen

Um Graffiti-Attacken gegen ihr Werbeplakat zu verhindern, wählte das Erotik-Heft 'St. Pauli Nachrichten' einen ungewöhnlichen Weg. Sie schützen ihre Werbung, die an der A24 Hamburg-Berlin steht, mit einem Misthaufen aus Hühnerkot.

Der Haufen ist zwei Meter breit und 40 cm hoch. Der Chefredakteur der St. Pauli Nachrichten erklärte, dadurch werde die erotische Frau auf dem Plakat nicht mehr besudelt, weil der Haufen so stinkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Porno, Werbung, Erotik, Heft
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?