13.12.01 13:54 Uhr
 232
 

Porno-Heft schützt seine erotische Werbung mit stinkendem Misthaufen

Um Graffiti-Attacken gegen ihr Werbeplakat zu verhindern, wählte das Erotik-Heft 'St. Pauli Nachrichten' einen ungewöhnlichen Weg. Sie schützen ihre Werbung, die an der A24 Hamburg-Berlin steht, mit einem Misthaufen aus Hühnerkot.

Der Haufen ist zwei Meter breit und 40 cm hoch. Der Chefredakteur der St. Pauli Nachrichten erklärte, dadurch werde die erotische Frau auf dem Plakat nicht mehr besudelt, weil der Haufen so stinkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Porno, Werbung, Erotik, Heft
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag
USA: Ivanka Trump vermehrt Vorbild für Schönheitsoperationen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?