13.12.01 12:59 Uhr
 26
 

Rom: Bekleidungsunternehmen verkaufen Kleidung aus Hundefelle

Die Tierschutzgruppe 'Lega Anti Vivisezione', kurz LVA, hat am Mittwoch Beweise vorgelegt, dass in Italien von Handelsunternehmen Bekleidung verkauft wird, die Fell von Hunden enthalten.

Die LVA hat zwei Unternehmen im Visier, von denen Kleidungsstücke in einem Gen-Test überprüft wurden. In Italien ist die Zahl der verschwundenen Haustiere estrem hoch. Sie liegt bei 2 Millionen im Jahr.

In Italien hat der Gesetzgeber für das Verwerten von Haustierfellen für die Bekleidung keinerlei Einschränkungen vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rom, Kleid, Kleidung, Bekleidung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?