13.12.01 12:49 Uhr
 20
 

Pleitewelle in der Schweiz - Tendenz: Sprunghafte Verschlechterung

3750 mal verzeichnet die Schweiz im Jahr 2001 eine Firmenpleite. Obwohl bereits das eine negative Tendenz bedeutet, wird es erst im Jahr 2002 ganz schlimm: Rund 4000 Konkurs-Fälle erwarten Experten dann.

Das würde eine sprunghafte Verschlechterung bedeuten. In Zahlen ausgedrückt, heißt das: 10 Prozent mehr Firmen mit Konkursantrag.

Auslöser für die neue Misere ist vor allem der Niedergang von Swissair, der in der Folge zahlreiche Zulieferer nach unten zog und ziehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Pleite, Sprung, Verschlechterung
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?