13.12.01 12:49 Uhr
 20
 

Pleitewelle in der Schweiz - Tendenz: Sprunghafte Verschlechterung

3750 mal verzeichnet die Schweiz im Jahr 2001 eine Firmenpleite. Obwohl bereits das eine negative Tendenz bedeutet, wird es erst im Jahr 2002 ganz schlimm: Rund 4000 Konkurs-Fälle erwarten Experten dann.

Das würde eine sprunghafte Verschlechterung bedeuten. In Zahlen ausgedrückt, heißt das: 10 Prozent mehr Firmen mit Konkursantrag.

Auslöser für die neue Misere ist vor allem der Niedergang von Swissair, der in der Folge zahlreiche Zulieferer nach unten zog und ziehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Pleite, Sprung, Verschlechterung
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?