13.12.01 11:13 Uhr
 604
 

FBI beklagt Kriminalität im Internet

Robert Pocica, Spezialagent beim FBI, beklagte die Leichtigkeit, Verbrechen über das Internet zu begehen. Das schlimme daran sei, dass sich die Opfer zu Hause sicher fühlen.

Im Mai 2000 wurde das Internet Fraud Complaint Center von dem FBI gegründet, um Onlineverbrechen besser kontrollieren zu können. Pro Woche werden dort etwa 1000 Anzeigen registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: C&T
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, FBI, Krimi, Kriminalität
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?