13.12.01 11:08 Uhr
 188
 

Thyssen-Krupp - Banken arbeiten an einem feindlichen Übernahme-Konzept

Es sieht nach Informationen der NRZ so aus, als wenn Frankfurter Banken zur Zeit unter dem Decknamen 'Plan Alpha' an einem Konzept basteln, dass zu einer feindlichen Übernahme oder zur Zerschlagung des Konzerns Thyssen-Krupp führen könnte.

Eine Hauptrolle spielt dabei die 'WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG', die schon mit der Übernahme der 'Klöckner Werke AG' Aufsehen erregte.
Momentan hat Thyssen-Krupp einen Börsenwert von nur knapp 17 Mrd. DM.

Thyssen-Krupp gibt sich nichtsahnend und glaubt auch nicht, dass aufgrund der Aktionärsstruktur so was möglich sei. Auch der Betriebsrat lehnt eine Übernahme ab und droht auch eventuell mit Arbeitskämpfen.
60 % der Aktien sind breit gestreut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Konzept, Krupp, Thyssen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?