13.12.01 11:05 Uhr
 23
 

„Die Farbe der Hoffnung“ – Doku aus Sicht von Flüchtlingskindern

Durch die Sichtweise von afghanischen Flüchtlingskindern erhält der neue Dokumentarfilm des Iraners Majid Majidi über das Leben im heutigen Afghanistan eine interessante Wendung.

Dabei beobachtet er die Vorgänge in Lagern des Roten Kreuzes, die sich auf Gebieten befanden, die von den Taliban oder der Nordallianz kontrolliert wurden.
Titel der Dokumentation ist „The Color of Hope“.


Die Vertriebsrechte für die meisten Länder liegen bei Miramax. Ausnahmen sind Iran und Japan. Das Unternehmen wertet auch schon “Kinder des Himmels“ und „Baran“ aus.


WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Flüchtling, Hoffnung, Farbe, Doku
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?