13.12.01 08:20 Uhr
 15
 

Tourismus angeschlagen: American Express baut weitere 6500 Stellen ab

American Express gab am Mittwoch bekannt, dass es weitere 6500 Stellen abbaut. Damit hat die Firma in diesem Jahr über 13000 Mitarbeiter entlassen (etwa 15%).

Etwa die Hälfte der neuen Entlassungen kommen aus der Reiseabteilung, die durch die Terror-Anschläge stark betroffen war. Der Umsatz in dieser Branche ist im Oktober 46%, im November 38% zurückgegangen (gegenüber Vorjahr).

Die Entlassungen werden der Firma etwa 240 bis 280 Millionen Dollar kosten, könnten aber im nächsten Jahr zu Ersparnissen von etwa 230 bis 260 Millionen Dollar führen. Es ginge um Flexibilität, so Konzernchef Kenneth I. Chenault.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Tourismus, Express
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?