13.12.01 08:20 Uhr
 15
 

Tourismus angeschlagen: American Express baut weitere 6500 Stellen ab

American Express gab am Mittwoch bekannt, dass es weitere 6500 Stellen abbaut. Damit hat die Firma in diesem Jahr über 13000 Mitarbeiter entlassen (etwa 15%).

Etwa die Hälfte der neuen Entlassungen kommen aus der Reiseabteilung, die durch die Terror-Anschläge stark betroffen war. Der Umsatz in dieser Branche ist im Oktober 46%, im November 38% zurückgegangen (gegenüber Vorjahr).

Die Entlassungen werden der Firma etwa 240 bis 280 Millionen Dollar kosten, könnten aber im nächsten Jahr zu Ersparnissen von etwa 230 bis 260 Millionen Dollar führen. Es ginge um Flexibilität, so Konzernchef Kenneth I. Chenault.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Tourismus, Express
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?