13.12.01 07:06 Uhr
 26
 

Werbung: Chrysler will weniger Schauspieler, und mehr Animationen

Der Automobilhersteller Chrysler wird in seinen Werbespots in Zukunft weniger stark auf Schauspieler setzen. An deren Stelle sollen per Computer animierte Figuren kommen.

Dies sei ein Trend in der Zukunft, so Chrysler, und man wolle schon jetzt diesen neuen Trend verfolgen. Auf diese Weise würde man auch die Kosten für die teuren Schauspieler sparen.

Mit der Computertechnik könne man die Figuren, die in einem Werbespot mitspielen, ohne Probleme jederzeit verändern und der passenden Situation anpassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schauspieler, Werbung, Schau, Chrysler, Animation
Quelle: www.auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?