13.12.01 00:40 Uhr
 25
 

Pre-kolumbianische Kunst in Museum eine Fälschung

Das Goldene Museum in Lima hat Perus größte Sammlung pre-kolumbianischer Kunst mit mehr als 4000 Stücken. Seit seiner Eröffnung vor 20 Jahren haben Archäologen Zweifel an der Authentizität der Stücke.

Jetzt haben Wissenschaftler und die peruanische Regierung bewiesen, dass 85% der goldenen Stücke unecht sind. Die Museumsverwalter können gezwungen werden, die Sammlung öffentlich für falsch zu erklären.

Die falsche Sammlung ist schon in anderen Ländern wie Kanada und Deutschland ausgestellt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Fälschung, Pre
Quelle: www.theartnewspaper.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Tour de France: Für Sieger Christopher Froome ist diesmal Richtie Porte Favorit
Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?