12.12.01 22:36 Uhr
 15
 

Nestlé-Erpresser erwarten vier Jahre Gefängnis

Seit Mittwoch muß sich ein 35-Jähriger wegen Freiheitsberaubung und falscher Verdächtigung in Berlin verantworten.
Der Staadsanwalt beantragte den Fall an das Berliner Landgericht abzugeben. Der Mann vergiftete auch diverse Nestlé Produkte.

Karsten Sch. schnitt aus dem Telefonbuch und aus diversen Tageszeitungen die Buchstaben für den Erpresserbrief aus. Er unterschrieb den Brief, in dem er 100.000 DM verlangte, mit dem Namen des Lebensgefährten seiner Frau.

Karsten Sch. gestand am ersten Prozesstag seine Tat. Ihm drohen vier Jahre Haft. Das Verfahren läuft am 19.Dezember weiter.


WebReporter: C&T
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Erpresser, Nestlé
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?