12.12.01 21:10 Uhr
 727
 

Scharping will 2600 Mann nach Afghanistan schicken - Generäle meutern

Bundesverteidigungsminister Scharping will nach einem vorläufigen Einsatzbefehl 2600 Soldaten für das UN-Mandat nach Afghanistan entsenden, 800 Mann allein als Vorauskommando. Das wäre mehr als das Doppelte des bisher veranschlagten Kontingents.

Damit löste Scharping blankes Entsetzen beim Generalstab aus: Von Meuterei war am Rande der Beratungen des Verteidigungsausschusses zu hören, da der Stab versucht, ihm das 'Afghanistan-Abenteuer auszureden'. Von Himmelfahrtskommando wird gesprochen.

Die Bundeswehr-Führung ist sich bewußt, dass man damit über die Grenzen der Leistungsfähigkeit gehe, dem Minister sei das aber wohl nicht klar. Schröder habe mit seinem Blanko-Scheck für die UN mit einem Einsatz gespielt, den er nicht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Afghanistan
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?