12.12.01 20:07 Uhr
 38
 

Israelischen Bus in Hinterhalt gelockt - 8 Tote und 30 Verletzte

Bewaffnete Palästinenser haben einen Bus, nahe der West Bank in eine Falle gelockt. Danach griffen sie den Bus mit automatischen Waffen und Handgranaten an. Eine Gruppe, die einer Splitterpartei der PLO angehört, hat sich zu dem Vorfall bekannt.

Mitglieder der 'Al-Aksa Martyrs Brigade' töteten dabei acht Menschen. 30 weitere Menschen wurden verletzt, zehn davon schwer, sechs befinden sich in kritischem Zustand. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.00 Uhr unserer Zeit.

Der Bus befand sich zu dem Zeitpunkt bergaufwärts, auf einer kurvenreichen Strasse, Richtung Emmanuel, einer jüdischen Siedlung. Sicherheits- und Rettungskräfte wurden unter Beschuss genommen, als sie am Ort des Geschehens ankamen.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Verletzte, Bus, Hinterhalt
Quelle: www.haaretzdaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chefin Frauke Petry gegen Neuwahlen: Dabei könnte sie Mandat verlieren
FDP-Chef verteidigt Jamaika-Aus: Er sollte "nützlichen Idioten" spielen
NRW: Schwarz-Gelbe Koalition schafft Bus- und Bahnticket für Bedürftige ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chefin Frauke Petry gegen Neuwahlen: Dabei könnte sie Mandat verlieren
USA: Jugendgang trennt Mann Kopf ab und schneidet ihm Herz aus Brust
FDP-Chef verteidigt Jamaika-Aus: Er sollte "nützlichen Idioten" spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?