12.12.01 20:07 Uhr
 38
 

Israelischen Bus in Hinterhalt gelockt - 8 Tote und 30 Verletzte

Bewaffnete Palästinenser haben einen Bus, nahe der West Bank in eine Falle gelockt. Danach griffen sie den Bus mit automatischen Waffen und Handgranaten an. Eine Gruppe, die einer Splitterpartei der PLO angehört, hat sich zu dem Vorfall bekannt.

Mitglieder der 'Al-Aksa Martyrs Brigade' töteten dabei acht Menschen. 30 weitere Menschen wurden verletzt, zehn davon schwer, sechs befinden sich in kritischem Zustand. Der Vorfall ereignete sich gegen 17.00 Uhr unserer Zeit.

Der Bus befand sich zu dem Zeitpunkt bergaufwärts, auf einer kurvenreichen Strasse, Richtung Emmanuel, einer jüdischen Siedlung. Sicherheits- und Rettungskräfte wurden unter Beschuss genommen, als sie am Ort des Geschehens ankamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Verletzte, Bus, Hinterhalt
Quelle: www.haaretzdaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?