12.12.01 20:04 Uhr
 147
 

Keine Genitalverstümmelung mehr in Kenia bei Minderjährigen

In Kenia liegt dem Präsidenten Daniel arap Moi ein Gesetzesentwurf zur Unterschrift vor, der die Genitalverstümmelung an Unter-17-Jährigen verbietet.


Der Beschluss beinhaltet ebenfalls einen Passus der besagt, dass auch ältere Frauen der Entfernung ihrer Klitoris zustimmen müssen, bevor diese bei ihnen entfernt wird.
Bereits 1996 gab es diesen Entwurf, der jedoch unbeachtet blieb.

Bei Zuwiderhandlung droht den Tätern eine Strafe von umgerechnet 140 DM, das etwa dem 25fachen eines dortigen Monatslohns entspricht.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kenia, Minderjährige, Minderjährig, Genital, Genitalverstümmelung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?