12.12.01 20:04 Uhr
 147
 

Keine Genitalverstümmelung mehr in Kenia bei Minderjährigen

In Kenia liegt dem Präsidenten Daniel arap Moi ein Gesetzesentwurf zur Unterschrift vor, der die Genitalverstümmelung an Unter-17-Jährigen verbietet.


Der Beschluss beinhaltet ebenfalls einen Passus der besagt, dass auch ältere Frauen der Entfernung ihrer Klitoris zustimmen müssen, bevor diese bei ihnen entfernt wird.
Bereits 1996 gab es diesen Entwurf, der jedoch unbeachtet blieb.

Bei Zuwiderhandlung droht den Tätern eine Strafe von umgerechnet 140 DM, das etwa dem 25fachen eines dortigen Monatslohns entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kenia, Minderjährige, Minderjährig, Genital, Genitalverstümmelung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Barcelona: Fünf weitere mutmaßliche Terroristen von Polizei getötet
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Samuel Sanchez positiv auf verbotenes Wachstumshormon getestet
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?