12.12.01 19:35 Uhr
 1.074
 

Wolfenstein-Macher: "Cracker und Raubkopierer, aufgepasst"

Überall in Deutschland wird 'Return to Castle Wolfenstein' gespielt. Nicht überall legal. Todd Hollenshead von id Software, dem Hersteller des Spieles, will Raubkopierern jedoch nun die Suppe versalzen.

Das Internet sei nicht anonym. Anhand der IP-Adressen sollen Raubkopierer, die RtCW-Server mit gecrackten Spielen laufen lassen, ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden.

Das Verhalten ist gerechtfertigt - Denn angeblich sind weltweit mehr als die Hälfte aller Wolfenstein-Versionen Raubkopien.


WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Raubkopie, Raubkopierer, Macher, Crack, Cracker
Quelle: www.gamigo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?