12.12.01 19:35 Uhr
 1.074
 

Wolfenstein-Macher: "Cracker und Raubkopierer, aufgepasst"

Überall in Deutschland wird 'Return to Castle Wolfenstein' gespielt. Nicht überall legal. Todd Hollenshead von id Software, dem Hersteller des Spieles, will Raubkopierern jedoch nun die Suppe versalzen.

Das Internet sei nicht anonym. Anhand der IP-Adressen sollen Raubkopierer, die RtCW-Server mit gecrackten Spielen laufen lassen, ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden.

Das Verhalten ist gerechtfertigt - Denn angeblich sind weltweit mehr als die Hälfte aller Wolfenstein-Versionen Raubkopien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sleeper-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Raubkopie, Raubkopierer, Macher, Crack, Cracker
Quelle: www.gamigo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?