12.12.01 19:29 Uhr
 48
 

Vatikan: Kein Anti-Judaismus im Neuen Testament

In einem vor kurzem im Vatikan-Verlag veröffentlichten Dokument wird mit dem Mythos aufgeräumt, dass das Neue Testament anti-jüdisch sei.

Kardinal Ratzinger stellte hingegen fest, dass es eine 'starke Kontinuität' zwischen dem Altem und Neuem Testament gibt. Stellen, die als polemisch gegen Juden interpretiert werden könnten, werden als 'Form der Kritik' bezeichnet.

In der Einleitung geht der Vorsitzende der Glaubenskongregation auch auf die Beziehung der Juden und Christen nach der Shoa ein und es wird die Hoffnung geäußert, dass es durch diese Studie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis kommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GandalfEurope
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vatikan, Testament
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?