12.12.01 19:30 Uhr
 117
 

NASA kartographiert erstmalig Blitze

Meteorologen der NASA haben jetzt nach sechsjähriger Forschungsarbeit eine weltumfassende Karte von Blitzaktivitäten erstellen können. Hauptgrundlage hierfür stellen Satelitenaufnahmen dar, die über diesen Zeitraum gesammelt wurden.

Insbesondere Meteorologen haben ein grosses Interesse an dem Material. Die Erkenntnisse könnten unter anderem bei der Vorhersage von Tornados helfen.

Besonders häufig treten die Blitze übrigens in Zentralafrika auf. Aber auch der Himalaja und Florida stehen ganz vorne auf der Liste. Am wenigsten blitzt es an den beiden Polen und auf dem offenen Meer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Blitz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?