12.12.01 18:40 Uhr
 71
 

Nach Rabatt-Debatte: Biedenkopf gesteht Fehler ein

Nachdem er bei Ikea ein Preisrabatt von 15% erhalten hatte, geriet Sachsens Ministerpräsident Kurt Biedenkopf in die Schlagzeilen.

Nachdem es durch diesen Vorfall in der sächsischen CDU und in der Öffentlichkeit zu heftigen Reaktionen gekommen war, hat sich Biedenkopf jetzt entschuldigt und eingeräumt einen Fehler begangen zu habe.

Seine Entschuldigung wurde von Fraktionskollegen mit eisigem Schweigen bestraft.
Biedenkopf war in der Vergangenheit durch ähnliche Vorfälle in die Schlagzeilen geraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fehler, Debatte, Rabatt
Quelle: www2.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?