12.12.01 17:42 Uhr
 51
 

Fasten-Aufruf des Papsts wird von Moslems positiv aufgenommen

Der Fasten-Aufruf des Papstes wird von den Muslimen in Österreich als ein Positives Zeichen angesehen und auch so gewertet. Nun senden sie einen herzlichen Friedensgruß an alle Christen.

Der Papst Johannes Paul II. hatte alle Katholiken zum Fasten und Beten aufgerufen. Diesmal fällt der katholische Fasttag am kommenden Freitag mit dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan zusammen.

Die Muslime Österreichs erhoffen sich nun, dass dieses Zeichen des Papstes den Dialog zwischen den Religionen und Kulturen beleben kann. 'In diesem Jahr ist die Sehnsucht nach Frieden besonders groß“, so die aussage der der Aussendung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Moslem, Aufruf, Fasten
Quelle: religion.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?