12.12.01 16:21 Uhr
 60
 

Patient war nicht zufrieden: Klinik gesprengt

Fünf Menschen kamen in China ums Leben, als ein Patient, der mit seiner Operation an der Netzhaut nicht zufrieden war, die Klinik in die Luft sprengte. 35 weitere Menschen wurden verletzt.

Der Täter und sein Arzt sind unter den fünf Toten. Der letzte Auslöser für die Tat war wohl ein Streit mit dem Arzt kurz vorher.

Das Verbrechen ereignete sich schon im November. Jedoch hatten die Behörden ein Verbot erlassen, darüber zu berichten, solange die Ermittlungen andauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klinik, Patient
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel
Fußball: Professor würde Tattoos bei Spielern wegen Leistungsverlust verbieten
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?