12.12.01 12:17 Uhr
 1.037
 

Es schepperte und klimperte im Schuh - Grenzpolizei beendete die Reise

Ein Holländer auf dem Weg zum Flughafen. Doch es schepperte und klimperte in seinem Schuh dermaßen, dass sich die Grenzpolizei des Flughafens Schiphol dazu entschloss, ihn anzuhalten.

Man fand in den Schuhen des 35-Jährigen 192000 Franken. Er gab an, das Geld von Freunden bekommen zu haben. Er sollte es nach Indonesien bringen.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Reise, Schuh
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder
Gütersloh: 86-Jähriger wird Geldbörse gestohlen und daheim wird eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?