12.12.01 11:54 Uhr
 201
 

Tötung auf Wunsch des Patienten wird abgelehnt

Wie in Bern jetzt durch den Nationalrat bekannt wurde, ist die Sterbehilfe dort abgelehnt worden. Man darf also keinem Patienten, der den Wunsch zu sterben äußert, helfen.

Man befürchtet, wenn man die Sterbehilfe zulasse, dass viele Ärzte schneller dem Wunsch des Patienten nachgeben. Obwohl man in vielen Fällen den Patienten den Wunsch nicht erfüllen könne. Es gibt Patienten, die nicht mehr selbst entscheiden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Patient, Tötung, Wunsch
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Begehrtester Junggeselle der Welt": Seltenes Nashornbulle bekommt Tinter-Profil
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?