12.12.01 11:24 Uhr
 718
 

Neue Sicherheitslücke im IE - Code wird als Text getarnt

Jouko Pynnonen hat ein neues Leck im Internet Explorer entdeckt. Damit soll es möglich sein, hinter einem Text, Bild oder Audiodaten einen ausführbaren Code zu verbergen. So könne ein Virus auf den Rechner gelangen und dort ausgeführt werden.

Klickt man auf einen solchen getarnten Teil einer Webseite, so erscheint kein Warnhinweis, sondern nur die Aufforderung, einen Speicherplatz für die Datei zu wählen bzw. sie gleich zu öffnen.

Das Problem besteht nach Aussagen des Finnen darin, wie URLs und HTTP Header vom IE ausgelegt werden. Betroffen sind die Explorer ab Version 5.0. Auch Outlook soll gefährdet sein. Microsoft ist über diese Gefahr informiert. Ein Patch ist in Arbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke, Code, Text
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"