12.12.01 10:30 Uhr
 656
 

F1: Teams wollen Motorenbegrenzung pro Fahrer einführen

Um die hohen Kosten der F1-Teams für Motoren in einer Saison zu senken, wird nun überlegt, die Anzahl der Triebwerke auf höchstens zwei pro Fahrer und Rennen zu begrenzen. Dies soll am Freitag der 'FIA World Council' vorgeschlagen werden.

Laut dem Vorschlag soll ein Motor im freien Training benutzt werden, und der zweite dann im Qualifying und im Rennen eingesetzt werden. Ein Ersatzaggregat soll nur zum Einsatz kommen, wenn der zweite Motor im Warm-up kaputtgehen sollte.

In diesem Fall müsste der Fahrer anschließend vom letzten Startplatz ins Rennen gehen. Die Hersteller der Motoren sollen so dazu gezwungen werden, wieder Motoren mit längerer Lebenserwartung herzustellen.


WebReporter: zorro007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Motor, Fahrer
Quelle: www.f1welt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?