12.12.01 09:46 Uhr
 52
 

Mysteriöser Baby-Tod - Rechtsmediziner: Bei Geburt lebte es noch

Rätselhaft bleibt der Tod eines Babys im Kirchberg (Schweiz). Bereits am 19. September hatten Polizisten das tote Neugeborene in der Wohnung einer 21-jährigen Frau gefunden worden. Jetzt sagen Rechtsmediziner: Bei der Geburt lebte das Baby noch.

Unzweifelhaft sei, dass das Kind einige Atemstöße getan haben muss. Völlig unklar ist aber immer noch, wie das Kind ums Leben gekommen ist. Rekonstruieren lässt sich, dass die Mutter in der Wohnung das Kind allein zur Welt gebracht haben muss.

Zweifelsfrei steht nun fest, dass ihr damaliger Lebensgefährte nicht der Vater ist. Er habe nichts von der Schwangerschaft bemerkt, sagte er.
Nachbarn war damals aufgefallen, dass die Frau plötzlich dünner wurde. Sie verständigten die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Baby, Recht, Geburt, Mysterium, Rechtsmedizin
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?