12.12.01 09:07 Uhr
 23
 

100.000 Zwangsarbeiter bekommen Denkmal gesetzt

In Leipzig kann man seit heute die erste Gedenkstätte Deutschlands für Zwangsarbeiter besichtigen.

Die von dem Förderverein 'Erinnerung, Verantwortung und Zukunft' betriebene Gedenkstätte liegt genau auf dem Gelände einer ehemaligen Rüstungsfabrik.

In der Gegend um Leipzig gab es etwa 100.000 Menschen, die 1944 Zwangsarbeit verrichten mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 100, Zwang, Denkmal
Quelle: www.mamo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär
Wegbereiter für schwarze Comedians: Bürgerrechtler Dick Gregory ist tot
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?