12.12.01 08:52 Uhr
 849
 

John Walker, der US-Taliban: jetzt werden uralte Infos aus dem Web geholt

John Walker ist der spektakulärste US-Kriegsgefangene im Afghanistankrieg. Um zu sehen, wie seine Entwicklung zum US-Taliban Kämpfer verlaufen konnte, filtert jetzt der 'Deja'-Dienst von Google teils jahrealte Äußerungen aus dem World Wide Web.

Man kam auf 30 Ausdruckseiten. Diese wurden jüngst im 'Weekly Standard' veröffentlicht.
Diese Äußerungen aus Newsgroups und E-mails erscheinen nun, im Nachhinein, natürlich in einem ganz anderen Licht und werden haarklein öffentlich analysiert.


WebReporter: fishi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Taliban, Web
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?