12.12.01 06:48 Uhr
 20
 

Kirch hat anscheinend rechtzeitig Käufer für die "Telecinco" gefunden

Die Dresdner Bank forderte von Kirch einen 900-Millionen-Kredit noch vor Weihnachten zurück. Es gab Spekulationen, was er nun verkaufen könnte (SN berichtete über beides). Anscheinend hat er nun einen Käufer seine für Telecinco-Beteiligung gefunden.

Kirch hält an dem Unternehmen 25 Prozent und der Käufer soll bereit sein, knapp eine Milliarde DM dafür auf den Tisch zu legen. Dieser soll aus Europa kommen und kein Mediengigant sein. Kirch hofft, noch vor Weihnachten den Vertrag zu unterschreiben.

Dann wäre er vorerst gerettet, aber im Januar und April sind weitere dreistellige Millionenbeträge fällig.

News Corp Ltd von Murdoch dementierte am Montag, dass sie eine feindliche Übernahme der Kirch-Gruppe plane, sie wolle sein Geschäft stärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Käufer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?