12.12.01 01:03 Uhr
 223
 

Skrupellose Bestattungsunternehmer in Australien

Einiges läuft schief in der Bestattungs-Industrie von Australien. So prüft die Polizei z.B. einen Fall, in dem ein Bestattungsunternehmer zwei Leichen verwechselte. So wurde der Mann verbrannt anstatt beerdigt, bei der Frau war es genau umgekehrt.

Um den Fehler zu vertuschen, legte der Unternehmer einen Behälter mit 5 Litern Flüssigkeit in den Sarg, um das geringere Gewicht der darin befindlichen Frau dem des vermeintlichen Mannes anzugleichen. Dies wurde bei einer Exhumierung entdeckt.

Weiterhin bewahren skrupellose Bestatter Leichen in Tiefkühltruhen auf, landen Abfälle aus den Unternehmen in den Särgen, werden Billig-Bestatter aus Werkstätten in Vororten heraus tätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Australien, Bestattung
Quelle: dailynews.netscape.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:
Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?