12.12.01 00:00 Uhr
 114
 

DFB-Pokal: Favoriten setzten sich durch

Der 1.FC Kaiserslautern hat das pfälzische Lokalderby gegen den FSV Mainz mit 3:2 für sich entscheiden können und zogen somit in die vierte Runde ein.

Der VfB Stuttgart dagegen verlor im Heimspiel gegen 1860 München erneut, allerdings erst nach Elfmeterschiessen, mit 6:4. Simon Jentsch avancierte zum Matchwinner indem er zwei Elfmeter hielt. RW Oberhausen setzte sich bei Union Berlin mit 2:1 durch.

Im Nachholspiel der zweiten Runde des DFB-Pokal zwischen dem VfL Bochum und Bayer Leverkusen gewannen die Leverkusener knapp mit 3:2 (3x Berbatow für Leverkusen). Bernd Schneider verletzte sich in der Partie und fällt in den letzten Partien des Jahres aus.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Pokal, DFB-Pokal, Favorit
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?