11.12.01 16:34 Uhr
 71
 

Opel mit schlechtesten Zahlen seit dem Krieg

Die Adam Opel AG in Rüsselsheim steht nach Zeitungsberichten vor dem schlechtesten Betriebsergebnis seit dem Jahre 1945.

Für das Jahr 2001 wird ein Verlust von ca. 1,5 Milliarden Mark erwartet. Damit erhöht sich der bereits kalkulierte Verlust des Unternehmens von 1 Milliarde um weitere 500 Millionen DM.

Opel wird auf Grund der schlechten Nachfrage die Produktion des Corsa und Astra um 200.000 Einheiten senken, kündigte das Unternehmen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krieg, Opel
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?