11.12.01 15:02 Uhr
 26
 

FDP möchte eine Beutekunst-Stiftung haben

Um die Probleme mit Russland wegen der Beutekunst aus der Welt zu schaffen oder besser zu regeln, möchte die FDP ganz gerne eine deutsch-russische Kulturstiftung schaffen, die sich der Sache annimmt.

Dabei dürfte es eigentlich diese Probleme gar nicht geben. Nach der Haager Landkriegsordnung hatte die UdSSR 1955 Besitztümer aus deutschen Museen der DDR überlassen, eine Rückverpflichtung schrieb man auch 1990 in den Nachbarschaftsvertrag.

Das Duma-Gesetz von 1997 widerspricht den bisher getroffenen Vereinbarungen. Die vorgeschlagene Stiftung soll die umstrittene Beutekunst abwechselnd in beiden Länder zeigen und sich auch um den Erhalt der Kunstschätze in Russland kümmern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Stiftung, Beute
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?