11.12.01 11:24 Uhr
 90
 

Mayas keine blutrünstigen Massenmörder

Eine Forscherin aus Österreich behauptet, dass bei den Mayas keine Massen-Enthauptungen stattgefunden haben.

Bisher hielten Forscher Leichenfunde ohne Kopf als Beweis für diese Riten, welche die Mayas durchgeführt haben sollen.

Dass die gefundenen Skelette kopflos waren, führt die Archäologin auf ein Umbetten der Leichen durch die Mayas zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sir Golden Lion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Masse
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?