11.12.01 11:13 Uhr
 736
 

Rassistische Tendenzen evolutionsbedingt?

In der Vergangenheit wurde vermutet, dass Rassismus ein evolutionsbedingter Prozess sei. Nun widerlegen Psychologen diese bestehende Vermutung mit neuen Erkenntnissen.

Zuvor galt die Meinung, dass das menschliche Gehirn ein Individuum in drei Kategorien einordnet. Diese drei Kategorien waren das Geschlecht, das Alter und die Rasse. Durch diese Einordnung sucht das Individuum erkennbare evolutionäre Vorteile.

Beim Geschlecht und Alter konnten diese evolutionären Vorteile aufgezeigt werden, jedoch bei der Rasse suchte man vergebens nach Erklärungen, was nun durch Studien mit Probanten aufgezeigt werden konnte.


WebReporter: einz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rassist
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?