11.12.01 11:13 Uhr
 736
 

Rassistische Tendenzen evolutionsbedingt?

In der Vergangenheit wurde vermutet, dass Rassismus ein evolutionsbedingter Prozess sei. Nun widerlegen Psychologen diese bestehende Vermutung mit neuen Erkenntnissen.

Zuvor galt die Meinung, dass das menschliche Gehirn ein Individuum in drei Kategorien einordnet. Diese drei Kategorien waren das Geschlecht, das Alter und die Rasse. Durch diese Einordnung sucht das Individuum erkennbare evolutionäre Vorteile.

Beim Geschlecht und Alter konnten diese evolutionären Vorteile aufgezeigt werden, jedoch bei der Rasse suchte man vergebens nach Erklärungen, was nun durch Studien mit Probanten aufgezeigt werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: einz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rassist
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?